Unser Zwinger ist Mitglied der RAZG e.V. seit dem 04.11.2017


Willkommen auf unserer Homepage

Bild des Monats


Folgen Sie uns auch auf Instagram !


Hier geht es zum Romaner Antikdoggen Shop



Unsere News


Alanis in der 8. Woche


Alanis ist heute am 54. Tag angelangt und es ist nun wirklich sehr schwierig für sie. Heute waren wir nochmal beim, Tierarzt um nachschauen zu lasse, ob es allen gut geht. Alanis hat sich ruhig untersuchen lassen und auch das Ultraschall zeigte, dass es allen Welpen (auf jeden Fall diese die man sehen konnte) gut geht. Die Herzen schlagen kräftig und mit einer guten Frequenz. Das war erstmal beruhigend, obwohl uns bewusst ist, dass es keine Garantie für eine risikofreie Geburt ist. Auf jeden Fall steht der Tierarzt bereit und auch wir haben für die bevorstehende Geburt alles fertig. Alanis schläft nun mit Jens im Welpenzimmer, da sie die Treppe nur noch schwer hinaufkommt. Wir rechnen mit der einsetzenden Geburt am 59. Tag, sind uns aber bewusst, dass es auch länger dauern kann.  Alanis wäre es aber zu wünschen, dass es bald voran geht. 

Am 56. Tag wäre eine Geburt möglich. Alles ist geburtsbereit entwickelt. In den letzten Tagen nehmen die Welpen nochmal an Gewicht zu. Wie viele Welpen es nun werden, wissen wir nicht. Wir gehen von 14 Welpen aus. Dagegen spricht aber die Gewichtszunahme. Nach dieser zu urteilen wären es mehr Welpen. Es bleibt also spannend.  

   


Alanis in der 7. Woche


Unsere Alanis ist jetzt am 48. Tag ihrer Trächtigkeit angekommen. Der Bauch ist weiter gewachsen und sie hat nun einen leicht watschelnden Gang. Ihr Appetit hält sich in Grenzen, wir füttern nur noch kleine Portionen über den Tag verteilt. Beim Schlafen braucht sie nun viel Platz, da sie ausgestreckt schlafen muss. Das Gesäuge tritt nun sehr deutlich hervor. Wichtig ist, dass die Milchproduktion gut klappt und das Gesäuge gesund bleibt. Bei so vielen Welpen bleibt es nicht aus, dass der Züchter selbst mit füttern muss. Da haben wir schon Erfahrungen aus unserem C-Wurf (auch 13 Welpen). Eine gute Vorbereitung ist hier also wichtig, um der Hündin gleich unter die Arme greifen zu können. Alle Welpen müssen aber unbedingt bei der Mutter trinken, da sie das wertvolle Kolostrum aufnehmen müssen, was Ihnen Schutz und Abwehr für die ersten Wochen ihres Leben liefert.

Die Welpen schweben nun wie kleine Raumfahrer an ihrer Nabelschnur im Fruchtwasser und können sich noch frei bewegen. Das Haarkleid ist noch schüttern aber die Pigmentierung kann man genau erkennen. Die Ohrmuscheln sind fertig ausgeprägt und auch die typischen Merkmale wie zum Beispiel die Falten am Kopf sind sichtbar. Die Welpen hecheln nun auch schon im Mutterleib und schützen sich schon so vor der Geburt vor Überhitzung, da ihnen die Schweißdrüsen fehlen.          


Alanis in der 6. Woche


Rund 63. Tage dauert die Trächtigkeit bei Hunden. Unsere Alanis ist am 39. Tag angekommen und man kann schon sehr deutlich den sich wölbenden Bauch sehen. Laut dem Ultraschall wird unser E-Wurf ein sehr großer Wurf werden, so dass das Muttertier von uns ganz besonders beobachtet und versorgt wird. Wir achten auf ausreichend Bewegung, eine optimale Futterzusammensetzung, auf Ausgeglichenheit der Hündin und auch darauf, dass die jüngeren Rudelmitglieder nicht mehr zu doll mit ihr spielen, naja, das ist natürlich nur Ruby....

Alanis ist sehr anhänglich und nutzt jede Gelegenheit um zu kuscheln und gestreichelt zu werden. Das machen wir natürlich ausführlich!

Die Welpen haben jetzt ausgebildete Augenlider und auch die Zehen sind voneinander getrennt. Bart und Krallen beginnen sich zu entwickeln, ebenso die Form der Handplatte und die Anlage der Augenbrauen. Die Fellfarbe entwickelt sich ebenfalls und ist bis zum 52. Tag abgeschlossen.   


Alanis erwartet Welpen


Endlich fand der Ultraschall bei Alanis statt. Endlich hatte das Warten ein Ende. Alanis verhielt sich sehr professionell und ließ unseren Tierarzt das Ultraschall in Ruhe durchführen. Schon beim Auflegen des Schallkopfes konnte man die erste Fruchtblase mit Embryo erkennen. Wir waren erleichtert, dass die Befruchtung geklappt hatte ( gab ja paar kleine Schwierigkeiten!). Der Tierarzt fing nun an zu zählen und bei jeder gesagten Zahl wurde ich etwas blass um die Nase! Das Ergebnis belief sich auf 14 lebende Embryonen +. Damit hätte nun niemand gerechnet! Aber die Natur hatte gesprochen und wir müssen damit zurecht kommen. Zur Erklärung ist zu sagen, dass sich die Anzahl der Welpen durchaus noch reduzieren kann. Die Embryonen werden bei Störungen in der Entwicklung resorbiert. Auch ist es möglich, dass nicht alle Welpen lebend geboren werden. Auf jeden Fall ist dies aber eine stattliche Zahl und die Vorbereitungen für unsere E-chen können beginnen. 
Wir nehmen auch noch Interessenten entgegen! 


Unser Clint - bereits ein Jahr alt


Unser Nachzuchtrüde aus dem C-Wurf, Clint vom Sax, wurde am 12.12.2020 ein Jahr alt! Dem Hundejungen geht es in seiner Pflegefamilie sehr gut! Er entwickelt sich prächtig und hat nun schon 68 cm und 50 kg. Man sieht, das Clint noch weiter ausbauen wird und noch längst nicht seine Endmaße erreicht hat. Er ist auch noch mitten in der Pubertät, bekommt Pickel und mach so manchen Mist! Sein Wesen ist liebevoll und anhänglich. Mit seiner Partnerhündin Lotte, versteht er sich prächtig. Im nächsten Jahr warten auf Clint die Gesundheitsuntersuchungen und die Ausdauer und Zuchttauglichkeitsprüfung. Wir hoffen, dass er dies gut meistern wird!    


Finde das neue Lieblingsfutter deines Hundes

 

 


Neues Thema - die Instinkte


Hier gibt es alles rund um die Instinkte der Hunde zu erfahren. Das Thema soll dazu dienen, bestimmte Verhaltensweisen unserer Hunde zu erklären und zu verstehen. 


Literatur


Eine beeindruckende Lektüre über die Romaner Antikdogge, die sich für jeden Interessenten und Halter einer Romaner Antikdogge lohnt! 

Das Buch ist bei uns erhältlich!

 

Senden Sie uns einfach eine E-Mail und wir senden Ihnen das Buch zu

 


Fotografie

Momente festhalten, Erinnerungen schaffen...

 

nur einen Klick entfernt! 


Klick hier!
Klick hier!