G-Wurf



Beschreibung der Elterntiere


Elif vom Sax

 

Gewicht 43 kg, Schulterhöhe 62 cm, hervorragende Gesundheit, HD A, OCD 0, ED 0, Herz 0, DM N/N, bestes Wesen

 

Eine spritzigere Variante der Romaner Antikdogge vereint sich in unserer Nachzuchthündin Elif aus unserem E-Wurf mit Alanis vom Sax und Iwan de la Teutones. Sie zeichnet sich aus durch ein gutes Selbstbewusstsein und Führungsqualitäten im Rudel. Wach- und Schutzeigenschaften sind sehr gut ausgeprägt. Der Hang zu Harmonie ist deutlich im Verhalten zu erkennen. Menschen und besonders Kinder werden geliebt. Mit anderen Hunden gibt es sofern keine Probleme, als das diese sich gut benehmen.  

 

  

Cooper vom Wächter des Zeus

 

Gewicht 50 kg, Schulterhöhe 70 cm, beste Gesundheit

HD B, OCD 0, ED 0, Herz 0, DM N/N, bestes Wesen

 

Cooper ist ein gemütlicher, ruhiger und verträglicher Rüde. Er ist mit kleineren und jüngeren Hunden sehr behutsam. Ihn bringt so schnell nichts aus der Ruhe! Aber übertreiben dürfen sie nicht, dann zeigt er ihnen auch die Grenzen auf. Er ist weder dominant noch unterwürfig sondern hat ein sehr ausgeglichenes Wesen. Mit Hündinnen, Menschen und Kindern ist er sehr umgänglich. Bei anderen Rüden ist es viel die Sympathie, welche mitspielen muss. Er hat sehr gute Wacheigenschaften. Sein Beschützerinstinkt ist sehr gut ausgeprägt. Cooper vereint alle wünschenswerten Eigenschaften eines Wach- und Begleithundes, der immer loyal zu seiner Familie steht!

 

 


Der Deckakt fand am 12.06.22 in Arnstein statt



Ultraschall


Die Ultraschalluntersuchung fand am 08.07.2022 statt. Es konnten 7 mobile Welpen ausgemacht werden. Ein wenig Überraschung ist dennoch immer dabei, denn es könnten durchaus 1-2 Welpen mehr sein.

 

Elif geht es sehr gut, sie schmust unwahrscheinlich viel und ist auch in ihrer Aktion schon etwas gebremst. Das Gesäuge ist minimal vergrößert dennoch hat sie schon 3 kg zugenommen. 

 


Elif 1-4 Woche der Trächtigkeit



Elif 4.-6. Woche der Trächtigkeit


Der wunderschöne Cooper, mit seinem super lieben Wesen und unsere Elif werden bald Eltern. Elif ist heute am Ende der 6. Trächtigkeitswoche. Es geht ihr super gut! Sie bildet ein sehr schönes Gesäuge aus und ist sehr ruhig geworden. Der Bauch wächst zusehends. Sie bekommt daher jetzt 2x am Tag zu fressen, damit es nicht zuviel auf einmal ist. Naturkraftprodukte begleiten die Trächtigkeit um Welpe und Gesäuge zu stärken. Die Zusammensetzung der Ernährung wurde auf die Bedürfnisse der Hündin angepasst. Himbeerblätter stärken die Gebärmutter für die Belastungen der Trächtigkeit und die Arbeit bei der Geburt. In den nächsten Tagen wird das Welpenzimmer hergerichtet. Ansonsten ist viel Liebe und Streicheln angesagt!    


Elif 7.-8. Woche der Trächtigkeit


Unserer Elif geht es sehr gut, der Bauch und die Milchleiste wachsen. Bereits jetzt kann man die Babys im Bauch fühlen, wenn man sacht die Hand auf den Bauch legt. Der Appetit ist groß, da die Welpen in dieser Zeit noch einmal kräftig an Gewicht zulegen unterstützt wird Elif durch Naturkraft Pro 2. Elif schläft viel und bewegt sich vorsichtiger. Raue Spiele mit Ruby fallen erstmal aus. Jetzt ist es auch Zeit, das Welpenzimmer herzurichten und einzuziehen.    


Tag der Geburt


Genau am errechneten Termin dem 14.08.2022, einem Sonntag, kam unser G-Wurf aus Elif vom Sax und Cooper vom Wächter des Zeus, auf die Welt. Es wurden 10 gesunde Welpen geboren. Leider hat ein Welpe den ersten Tag nicht überlebt. Der Wurf besteht aus 5 Buben und 4 Mädchen in den Farben falb, tan, schwarzgestromt, schwarz, alle mit unterschiedlichen weißen Abzeichen. Für uns ist es ein sehr interessanter Wurf, auf welchen wir uns sehr gefreut haben. Wir werden aus dieser Verpaarung eine Hündin in der Zucht behalten. 

 

Das Interesse an den Welpen ist groß, wir nehmen aber noch Interessenten an! Sie können sich gern bei uns telefonisch oder per Mail oder Whatsapp melden.

Bis zur vierten Lebenswoche sind Besuche der Welpen nicht gestattet. 

   


Für Interessierte-Der Geburtsverlauf


Jede Geburt ist etwas Besonderes und nichts ist gleich! Es gibt soviel, was man weiß um immer wieder festzustellen, dass man nix weiß! Jedenfalls nicht in jeder Situation. Man hat sich lange darauf vorbereitet, hat die Hündin optimal gestärkt und emotional auf ihre Aufgabe vorbereitet und nimmt sich immer vor: "Diesmal bleibst du cool!" Man kennt die Anzeichen der nahenden Geburt, man hat den Temperaturscheck gemacht und das Welpenzimmer ist sowieso schon wochenlang vorbereitet. Man weiß, welcher Trächtigkeitstag ist und man vergleicht eifrig mit den Hündinnen, welche schon einen Wurf zur Welt gebracht haben. Aber was macht man, wenn all diese Informationen bei der geburtsbereiten Hündin nicht passen wollen? Der angedachte Wurftag verstreicht, die Temperatur fällt nicht so wie sie soll und vom Geburtsbeginn mit Hecheln der Hündin keine Spur! Außerdem ist noch Wochenende und der hauseigene Tierarzt hat keine Bereitschaft. Dann kümmert man sich schon mal vorsorglich um die nächste Tierklinik um im Ernstfall gerüstet zu sein. 

Dann beginnt das große Warten!

Daran gewöhnt man sich nie, jedenfalls ich nicht! 

Die Hündin liegt entspannt auf "meinem" Bett und schläft friedlich! ich schlafe nicht! Die Stunden vergehen und endlich lässt die Hündin ein Hecheln hören. Man ist sich sicher, jetzt aber, jetzt geht es los! Nein, nach 10 Minuten ist das Hecheln vorbei und sie schläft wieder. So kann dann schon mal eine Nacht und ein Tag vergehen. Elif begann mit ihren Geburtsvorbereitungen am 13.08.22 um 3:00 Uhr morgens. Aber alles sehr untypisch, so dass man beim besten Willen keine Prognose abgeben konnte. Am Abend war dann noch immer kein typischer Geburtsbeginn zu erwarten und so legte ich mich mit Elif um 23:00 Uhr zum Schlafen hin. Elif total relaxt ohne Hecheln und ich hundemüde! Genau um 3:15 Uhr erwachte ich erschrocken, da Elif einen gewaltigen Satz über mich machte. Ich war sofort hellwach und konnte noch im vorbeispringen erkennen, dass sie bereits Presswehen hatte und sich der erste Welpe ankündigte. Wenige Zeit später war der erste Rüde geboren und nun ging es Schlag auf Schlag. Innerhalb von 4,5 h waren 10 Welpen auf der Welt. Alle kerngesund und mobil! Elif war bei der Geburt mit allen ihren Instinkten dabei und so musste ich nur mäßig Hilfe leisten. Es war eine wundervolle Geburt und wir sind froh, dass beide, Mutter und Welpen, wohl auf sind!