Zuchttauglichkeit


Damit eine Hündin oder ein Rüde zur Zucht  in der Romaner -Antikdoggen-Zucht-Gemeinschaft (RAZG e.V)  zugelassen wird, muss der Hund bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Jeder Verein hat hier seine eigenen Richtlinien!

 

In der RAZG e.V sind es folgende:

 

  • HD, ED, OCD - Gesundheit, die Auswertung erfolgt durch Dr. Kaspar in Nürnberg
  • Herzgesundheit, die Untersuchung erfolgt durch einen Kardiologen der CC-Liste 
  • Ausdauer und Wesen, die Prüfung findet bei der Begründerin der Romaner Antikdogge und Vorsitzende des AZG e.V. , Frau Stefanie Lanzrath, in Bonn statt.  

 

Wer glaubt, es ist damit getan, einen Hund zu kaufen und dann einfach abzuwarten was passiert, der irrt sich! Hinter dem Wunsch zu züchten, steckt viel Arbeit!

 

Zuerst ist jeder Hund vorrangig Welpe, dann Junghund und vor allem Familienmitglied! 

Er muss umsorgt werden, Aufmerksamkeit, Auslauf und Liebe bekommen und was ganz wichtig ist, eine Erziehung erhalten!

Diese beginnt schon spielerisch am ersten Tag, wenn der Welpe zu Hause angekommen ist. 

Sehr wichtig ist eine gute Sozialisierung. Hunde sind Rudeltiere und benötigen die Sicherheit aber auch die Regeln in einem Rudel! 

Hierzu später mehr, auf einer Extraseite!   

 

Weiterhin ist es sehr wichtig, wie der Hund ernährt wird und wie man sich um die Gesundheit des Tieres kümmert. 

 

Der Hund muss ausreichend mit allen nötigen Nährstoffen in allen Entwicklungsphasen versorgt sein, damit er optimal und gesund heranwachsen kann.  Zu diesem Thema werde ich später ebenfalls eine extra Seite anlegen!

Vor allem bei großen Rassen ist der Knochenaufbau und die Entwicklung des Skeletts von großer Bedeutung um spätere Erkrankungen zu vermeiden. 

 

Es ist sehr wichtig, einen Tierarzt seines Vertrauens zu haben, denn man wird oft einen Rat von ihm benötigen! 

Der Hund ist mit allen wichtigen Impfungen zu versorgen, was selbstverständlich sein sollte! Zusätzlich kann man (bei Zuchthunden würde ich dies immer tun!) den Hund gegen Erkrankungen durch Zecken und andere Parasiten absichern.

Durch den engen Kontakt zur Familie ist auf eine ausreichende und regelmäßige Entwurmung zu achten. 

Um die Kosten für eventuell anfallende Behandlungen im Rahmen zu halten, gibt es die Möglichkeit der Hundekrankenversicherung. Je nach Gesellschaft, gibt es gute Angebote!

Wir haben für unseren Hund eine OP-Versicherung abgeschlossen um große Eingriffe, wie z.B. einen möglichen Kaiserschnitt oder Unfallverletzungen optimal betreuen lassen zu können. 

 

Was man auf keinen Fall vergessen sollte ist eine Hundehaftpflicht!  Diese kommt zum Einsatz, wenn Schäden durch den Hund an Dritten entstehen.

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass z.B. ein Überfahrunfall, ganz schnell passieren kann.

 

Um einen Hund in der RAZG  (Romaner-Antikdoggen-Zucht-Gemeinschaft) zur Zuchttauglichkeit zu führen, sind wie oben schon erwähnt, folgende zusätzlichen Untersuchungen und Prüfungen notwendig:

 

Die Basis hierfür, liegt in einer guten Aufzucht  und in einer guten Erziehung !

Auswertung der Zuchtauglichkeit


HD, ED,OCD,


Röntgenbild von der Hüfte
Röntgenbild von der Hüfte

Auswertung der Röntgenbilder


Untersuchung auf

HD, ED und OCD

 

Ergebnis von Freya:

 

 

HD A2, ED 0, OCD 0

 

Herz


Auswertungsbogen der Herzuntersuchung


Untersuchung des Herzens

mit Dopplerultraschall

am 26.06.17 in Nordhausen (Thüringen )

 

Ergebnis von Freya:

 

Freya hat keine kardiologischen Beeinträchtigungen

 

Herz: 0

Wesen und Ausdauer



Ausdauer und Wesensprüfung

 

Ergebnis von Freya:

 

Die Prüfung fand am 04.11.2017 in Bonn statt.

Absolviert wurde folgende Strecke mit dem Rad:

Danach ging es zur Wesensprüfung in die Innenstadt von Bonn. Da am 06.11.17 hier der Klimagipfel beginnen wird, war die Stadt voller Menschen. 

Freya bestand die Prüfung mit folgendem Ergebnis:

 

Gesundheit 1,0

Wesen 2,0

Typ 1,0

MDR 1- Gen


Auch wenn es nicht verlangt ist, haben wir Freya auf das MDR1-Gen, untersuchen lassen. 



Ergebnis von Freya:

 

negativ