Die Welpenschule hat begonnen...

....oder der Ernst des Lebens, wie man so schön sagt!

Damit auch unsere "Jüngsten"nicht den Anschluss verpassen, haben wir vorigen Samstag alle drei noch verbliebenen Welpen ins Auto verfrachtet und sind zur ersten Welpenstunde gefahren. Das bedeutete für Ada und Alexa das erste mal an der Leine zu laufen. Alanis hatte dies schon hinter sich und machte daher eine gute Figur. Bei den beiden Neulingen sah dies noch sehr abenteuerlich aus, so dass wir mehr rückwärts als vorwärts liefen! Irgendwie erreichten wir aber den Hundeplatz und von da an, gab es kein Halten mehr! Ada sagte allen lautstark guten Tag und Alexa blieb wie angewurzelt stehen um dann völlig uninteressiert an allen vorbei zu flanieren. Erst wurde getobt aber dann mussten alle an die Leine. Die Hunde sollten wieder zur Ruhe kommen um danach die erste "Bleib!"-übung zu beginnen. Innerlich musste ich ja etwas Lachen aber zu meinem Erstaunen wussten die Welpen was von ihnen verlangt wurde ...und ich hatte nicht mal Leckerli dabei!

Es folgten viele Tipps und Kniffe von der Ausbilderin, die selbst ich noch nicht kannte. Also war diese erste Stunde für Alle ein Erfolg.